top of page

Die Natur erwacht aus dem Winterschlaf

Aktualisiert: 3. März

Auch ich erwache langsam wieder aus meiner Winterstarre und genieße die Sonnenstrahlen und ihre Wärme. Mitten im Vorfrühling steht der Erstfrühling auch schon vor der Tür! Ja genau, richtig gelesen. Vor einigen Monaten habe ich das noch nicht gewusst, aber seit ich mit der Ausbildung zur diplomierten Kräuterpädagogin bei der Naturakademie Villa Natura* begonnen habe, wird mein Wissen rund um die Natur immer größer und ich liebe es 😍


Jahreszeiten nach Phänomenen

Unter anderem habe ich bisher gelernt, dass das Natur-Jahr in 10 Jahreszeiten eingeteilt wird. Genauer gesagt in die 10 phänologischen Jahreszeiten. Das heißt, dass bestimmte Phänomene der Natur jeweils den Beginn eines neuen Abschnittes anzeigen. Aktuell befinden wir uns mitten im Vorfrühling. Die Hasel und die Schneeglöckchen blühen und einen Zitronenfalter habe ich vor einigen Tagen auch schon entdeckt. Und schon bald, wenn überall die strahlend gelben Blüten der Forsythie blühen, beginnt auch schon der Erstfrühling.


Schneeglöckchen, Vogelmiere, Bärlauch,...

Langsam, aber sicher werden die Schneeglöckchen von frischen Bärlauchspitzen und grünen Teppichen aus Vogelmiere abgelöst.

Ich weiß jetzt, dass das Schneeglöckchen bei uns streng geschützt ist. Was heißt das? Du darfst es in der freien Natur nicht pflücken, nur im eigenen Garten. Ich finde es aber sowieso viel schöner, Pflanzen in ihrer natürlichen Umgebung zu bewundern und das kannst du beim Schneeglöckchen auf jeden Fall tun.

Wusstest du, dass die Vogelmiere bis zu 6 Generationen pro Jahr hervorbringen kann und fast das ganze Jahr über zu finden ist? Eine ausgesprochen tolle Pflanze mit leichtem Geschmack nach frischen Erbsen.

Und dann der Bärlauch – ich freue mich jedes Jahr schon so sehr darauf. Die ersten frischen Blätter 🌱 kommen am besten direkt aufs Butterbrot. Und dann wird munter in der Zauberküche gewerkelt: Bärlauchpesto, Bärlauchsalz, Bärlauchspaghetti und ganz viel Bärlauchsuppe, damit für das ganze kommende Jahr genug eingefroren werden haben ;-) Übrigens können auch die Knospen und die Blüten verwendet werden. Bitte pass genau auf welche Pflanzen du sammelst, nimm immer nur das, was du zu 100% sicher bestimmen kannst. Es kommt jedes Jahr beim Bärlauch sammeln wieder zu Verwechslungen mit giftigen Doppelgängern wie Maiglöckchen und Herbstzeitlose. Diese können tödlich enden, aber zumindest schwere Vergiftungen auslösen. Informiere dich daher gut!


Die Vögel zwitschern schon, die Luft ist klar, aber noch frisch und es riecht schon richtig nach Frühling. 🌱

Viel abgebrochenes Tot-Holz liegt bei meinem heutigen Spaziergang durch die Au quer verstreut in alle Himmelsrichtungen. Die Stürme der letzten Wochen haben auch manchen von den richtig großen Bäumen zugesetzt und einige davon in die Knie gezwungen. Diese werden nun als neues Zuhause von allen möglichen kleinen und größeren Tieren genutzt. Und überall dazwischen sprießt frisches, leuchtendes Grün.

Das alles und noch viel mehr, denke ich mir heute, steht für den ewigen Kreislauf der Natur. Jahr für Jahr wird zuversichtlich und trotz aller möglichen Widrigkeiten ein Neubeginn eingeläutet.


In spätestens 2 Wochen wird der Bärlauchduft fast alle anderen Gerüche überlagert haben und die Au für eine kurze Zeit beherrschen. Doch auch er weiß, wann seine Zeit gekommen ist und zieht sich nach wunderschöner, weißer Blüte Ende April in seine nächste Ruhephase zurück.

Der Kreislauf der Natur - weicht das eine, folgt etwas anderes nach.


Natur - Mensch - Mensch - Natur - Wir sind alle EINS

Welche Anregungen können wir Menschen aus dem perfekten Naturschauspiel für uns umsetzen?

  • Dass alles seinen Platz hat und im großen Ganzen jedes noch so kleine Detail eine wichtige Rolle spielt?

  • Dass jedes Phänomen zu seiner Zeit glänzt, nur um anschließend einem anderen Platz zu machen?

  • Dass in einem kollektiven Miteinander so viel besser gelebt werden kann, als einsam als Einzelkämpfer?

  • Dass bei Kooperationen und Co-Working tolle Symbiosen entstehen können, die für beide Seiten positiv sind?

Je mehr ich mich mit der Natur beschäftige, desto mehr sehe ich. So viele Kleinigkeiten, die ich vor ein paar Jahren noch gar nicht bemerkt hätte. Unsere Welt hat uns so viel Schönes zu bieten.

Wir müssen nur hinsehen.


Hast du auch Lust auf mehr grünes Wissen?

Wenn du Interesse hast dein Wissen rund um die wilden Pflanzen der Natur zu vermehren, kann ich dir die Ausbildung der Naturakademie wirklich sehr empfehlen. Der Kurs enthält geballte, toll aufbereitete Inhalte, die humorvoll und sehr verständlich von Dr. Patricia Purker vermittelt werden.


Die Natur ist etwas, womit wir immer leben werden – am besten mit ihr und nicht gegen sie.

Unter diesem Link findest du mehr Infos zur Ausbildung rund um viel Naturwissen, Naturphänomene und Verwendungsmöglichkeiten.*

Im Moment höre ich sehr gerne Musik, die mich an Sommer und Sonne erinnert.

Zum Beispiel Follow The Sun von Xavier Rudd.


Viel Spaß dabei und bis bald!

Deine Manu



*Der Link bringt dich direkt zu allen Infos rund um die Heilpflanzen Akademie. Wenn du dich entscheidest dich zum Lehrgang anzumelden, freue ich mich, wenn du es über "meinen" Link machst, dann habe ich auch etwas davon (für dich macht es keinen Unterschied ;-))

Ich kann es dir wirklich wärmstens empfehlen! Falls du Fragen dazu hast, kannst du dich gerne bei mir melden.



13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page